Archive - März 2015

1
Spiegelung: Reflexion durch Mitmenschen
2
Kennenlernen – Ich im Spiegel des Du
3
Spiegelung – Reflexion oder Blendung
4
Spiegelung – Bindung und Täuschung
5
Partnerwert – Hilfe, ich bin anders!
6
Ohne Partner – Ich bin anders, na und?
7
Traumpartner – Außen-Fassade / Innen-Wert

Spiegelung: Reflexion durch Mitmenschen

„Spieglein an der Wand (in Dir), bin ich die Schönste im ganzen Land (aus Deiner Sicht)?“

Fragst Du das nicht auch mehr oder weniger oft? – Natürlich. Alle Menschen schauen immer wieder in Spiegel, um sich selbst darin zu betrachten, zu begutachten und zu beurteilen. Damit meine ich nicht nur die materiellen Spiegel. Ich meine vor allem Lebewesen als Spiegel und darunter insbesondere unsere Mitmenschen.

Wie oft wirken Meinungen, Handlungen oder Stimmungen Deiner Mitmenschen auf Dich? Beschäftigen oder beeinflussen Dich diese Einwirkungen nicht oft auch dann noch, wenn Du schon lange nicht mehr in direktem Kontakt mit deren „Verursachern“ standest? Mir geht es jedenfalls so. Gönne Dir doch mal etwas Zeit, denke ein wenig darüber nach und lese dann weiter!

Weiterlesen

Kennenlernen – Ich im Spiegel des Du

„Mein Partner drückt genau die „richtigen Knöpfe“ bei mir.“

Könnte dieser Spruch auch aus Deinem Mund kommen? Wenn ja, wie geschieht dieses Knöpfedrücken und was macht es mit Dir? Ist es angenehm für Dich oder eher unangenehm? Was spiegelt es Dir wieder und zeigt Dir somit?

Wird durch das Drücken der „richtigen Knöpfe“ vielleicht eine Leidenschaft entfacht? Findest Du diese so geil und erregend, daß Du Dich danach in wilden Begierden quasi selbst verzehrst? Oder regst Du Dich eher darüber auf und empfindest es als eine Folter, der Du schutzlos ausgeliefert bist? Greift diese Folter tiefe, unbewußte Triebe bei Dir an und treibt Dich damit um, an und auf? Gilt für Dich das Sprichwort, „es treibt mich auf die Palme“?

Kennst Du diese Gefühle? Willst Du mehr darüber wissen? Dann bitte:

Weiterlesen

Spiegelung – Reflexion oder Blendung

„Werde ich manipuliert oder manipuliere ich selbst?“

„Warum sollte ich mich mit einer Person beschäftigen, die mir unbequeme, komplizierte und unangenehme Rückmeldungen und Antworten gibt? Unter der reichen Auswahl an mir zur Verfügung stehenden Bewerbern suche ich lieber diejenigen aus, die mich aufbauen, bestätigen und mir einfach nur Spaß und Vergnügen bereiten.“ – Ist das vielleicht Dein Lebensmotto?

Wenn wir uns mit Freunden beschäftigen, uns auf jemand einlassen oder auch Partner suchen, was ist uns dabei besonders wichtig? Geht es darum, möglichst viel Spaß zu haben? Oder geht es darum, sich selbst zu bestätigen und sich aufzuwerten? Wie ist es bei Dir? Oder kennst Du andere, auf die das zutrifft? Das warum, das wie und die Folgen davon erfährst Du hier.

Weiterlesen

Spiegelung – Bindung und Täuschung

„Die Männer / die Frauen sind doch alle gleich!“

Wie oft hört man nicht diesen Spruch. Hast Du ihn selbst auch schön gelegentlich benutzt oder abbekommen? Aber mal ehrlich: Ist das denn realistisch oder eher eine Täuschung? „Das ist doch nicht so gemeint“, hört man dann ausweichend. Dennoch wird in vielen erregten Damenkränzchen mit diesem Urteil über „die Männer“ eifrig auf ihnen herumgehackt. Nicht so gemeint? Umgekehrt werden auch Frauen oft auf ihre Rolle als funktionierende Haus- und Sex-Sklavinnen reduziert. Kommen Dir diese Rollen oder Bilder davon etwa auch bekannt vor?

Aber mal anders gefragt: Muß ein möglicher Partner Deinem Idealbild eines Mannes / einer Frau möglichst nahe kommen und Dein „Typ“ sein? Gibt es da vielleicht einen Zusammenhang? Das ist eine spannende Frage, mit der es hier weitergeht.

Weiterlesen

Partnerwert – Hilfe, ich bin anders!

„Ich bin anders? Anders als wer oder was?“

Jeder von uns ist in einem bestimmten sozialen Umfeld aufgewachsen, das uns mehr oder weniger seinen Stempel aufgedrückt hat. Familie, Schule, Freunde, Dorf- oder Stadtteil-Gemeinschaft, von dort übernahmen wir Werte, Gepflogenheiten und traditionelle Bräuche. Das war eine kleine Welt mit ein paar klar favorisierten Zielen und Wertevorstellungen. Welche waren es bei Dir? Kannst Du Dich noch erinnern?

Warst Du in diesem Umfeld ganz konform, geborgen und richtig integriert? Oder gab es da manche Ecken, Kanten und Eigenheiten, an denen Du Dich gestoßen hast oder mit denen Du bei anderen angestoßen bist? Gab es schmerzhafte Momente und Verletzungen, bei denen Du Dich ausgegrenzt gefühlt hast? Ist das auch heute noch manchmal in bestimmten Situationen so?

Wie es dazu kommt und was es in einem bewirkt, das erfährst Du hier.

Weiterlesen

Ohne Partner – Ich bin anders, na und?

„Was, Du hast und hattest keine/n Lebenspartner/in? Hast wohl keine/n abbekommen? Dann muß wohl etwas nicht ganz richtig bei Dir sein!“

Wie fühlt es sich wohl an, einer kleinen Minderheit anzugehören, die keine/n Lebenspartner/in hat und auch früher noch nie eine längere feste Beziehung (über mehr als ca. 3 Jahre) hatte? Nicht gut, oder? Wohl ausgegrenzt und entwertet? Wie denkst Du über Leute, die dieses Los tragen?

Eines der großen Lebensziele der meisten von uns ist es, einmal eine feste Lebenspartnerschaft einzugehen. Das zählt mit zu unseren höchst eingestuften Wertmaßstäben. Tatsächlich finden die allermeisten auch eine Lebenspartnerschaft und gehören so der großen, breiten und „normalen“ Masse an.

Und die anderen alleinstehenden Personen, die dieses Ziel nicht erreichen? Haben die einen Makel, sind disqualifiziert, diskriminiert oder zu bedauern? Woran mag das liegen? Mit Zahlen, Fakten, einem Beispiel und Hintergründen geht es hier weiter.

Weiterlesen

Traumpartner – Außen-Fassade / Innen-Wert

„… und dann kommt ein strahlender Prinz auf einem weißen Schimmel angeritten und überwindet alle Feinde und die Meter hohen Dornenbüsche um mich herum, nur um mich allein zu seiner Frau zu nehmen.“

Klingt wie im Märchen, nicht? Aber ist es nicht vielmehr eine Realität, nämlich in unseren Wunschträumen? Fühlen sich nicht viele Mädchen und Frauen wie verwunschene Prinzessinnen und sehnen sich nach so einem Prinzen , der sie entdeckt, wertschätzt und bis in alle Ewigkeit auf Händen trägt? Und wünschen sich nicht viele Jungen und Männer, von wunderschönen Prinzessinnen als strahlende Prinzen gesehen, bewundert und als einzige bereitwillig eingelassen zu werden?

Wie ist es mit Dir? Hast auch Du noch solche Träume und Hoffnungen? Oder bist Du schon durch Enttäuschungen desillusioniert und hast resigniert? Wie berührt Dich die Romantik einer solch märchenhaften Traum-Partnerschaft? Und was ist in Wirklichkeit dran an dieser Vision, Imagination oder vielleicht Illusion? Über die Hintergründe dieser Märchen-Bilder geht es hier weiter.

Weiterlesen

Copyright © 2014. Powered by stylestore.de.