Irrtümer der Wissenschaft

Wissenschaft ist aus ihrem Selbstverständnis heraus stets darum bemüht, eigene Irrtümer zu vermeiden. Sich zu irren bedeutet für einen Wissenschaftler eine Degradierung, die an den Grundfesten seines Selbstwerts rüttelt, nämlich an seiner Glaubwürdigkeit, auf der seine Existenz, Ruhm und Prestige aufbauen. Aus diesem Grund sichert sich die Wissenschaft mit einigen Grundaussagen ab, um sich möglichst unangreifbar zu machen. Die Logik des Laien wird dabei geschickt in die Irre geführt, wie die hier gelisteten Irrtümer beispielhaft zeigen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Powered by stylestore.de.